Edelsteinmetropole Idar-Oberstein dankt Ihnen für Ihren Besuch
Edelsteinmetropole Idar-Oberstein dankt Ihnen für Ihren Besuch

Immer aktuell informiert

    Vorname:
*  deine eMail-Adresse:

Veranstaltungen Idar-Oberstein



In der Edelsteinmetropole Idar-Oberstein finden sich noch heute unzählige Edelsteingeschäfte, Schleifereien, Goldschmiede, Schmuckhändler und Zulieferer für Werkzeuge zur Edelsteinbearbeitung.

Deutsches_Edelsteinmuseum_IO

Die einzelnen Orte Idar und Oberstein entwickelten sich ab der Mitte des 19. Jahrhunderts neben Pforzheim, Hanau und goldschmiedSchwäbisch Gmünd zu einem der wichtigsten Schmuckzentren in Deutschland. Aufgrund der natürlichen Vorkommen an Achaten, Jaspis und anderen Edelsteinen waren in Idar und Oberstein schon früh die Berufe des Achatschleifers und später auch des Achatbohrers entstanden. Als Folge siedelten sich um 1660 Goldschmiede in der Region an, denn durch das Fassen der Achatwaren konnten deren Absatzmöglichkeiten gesteigert werden. Die Goldschmiede siedelten sich hauptsächlich am Obersteiner Naheufer an, die Achatschleifer hingegen am Idarbach wegen der besseren Wasserverhältnisse zum Betreiben der Schleifsteine. Für die Goldschmiede war die Nahe jedoch ideal, da sie für viele Arbeitsvorgänge Wasser brauchten. Deshalb lagen auch alle frühen Fabrikgründungen am Obersteiner Naheufer.

Um die Mitte des 18. Jahrhunderts erschöpften sich die regionalen Achatvorkommen. In Idar verarbeitete man von da an brasilianischen Achat, in Oberstein fand eine Entwicklung zur reinen Metallwarenherstellung statt. Das Goldschmiedehandwerk löste sich von der Achatschleiferei. Dies führte in Oberstein Ende des 19. Jahrhunderts zur Gründung zahlreicher Uhrkettenfabriken, die zu einem weltweit bedeutenden Diamond_PolisherIndustriezweig wurden. Mit dem Aufkommen der Armbanduhr während des Ersten Weltkriegs wurde die Produktion mehr und mehr auf Modeschmuck umgestellt. Die großen Namen waren z.B. Jakob Bengel, Klein & Quenzer, Ziemer & Söhne, Carl August Haupt, Gebrüder Stern, Gottlieb & Wagner, Carl Maurer Sohn, Walter Fischer, Ernst Schindler – Prägenanstalt – uvm. Mit dem Aufkommen schärferer Umweltauflagen und der Konkurrenz aus Billiglohnländern in den 1970er Jahren wurde die Lage für die Modeschmuckfabriken immer schwieriger. Doch noch heute gibt es in Idar-Oberstein einige Schmuckfabriken aus der Gründerzeit. Im Industriedenkmal Jakob Bengel hat sich sogar eine Schmuckfabrik im Originalzustand erhalten, die man besichtigen kann. Der Stadtteil Idar war und ist teilweise noch heute der Welthandelsplatz für Edelsteine neben Antwerpen und Amsterdam, deren Schwerpunkt jedoch im Diamantenhandel liegt. In der Blütezeit waren für die Idarer Diamantschleifereien rund 7.000 Diamantschleifer beschäftigt, sowie etliche Tausend Achat- und Schmucksteinschleifer.

neue Beiträge

  • HELP hat geholfen – Scheckübergabe

    Das HELP-Benefiz-Konzert am 9. April war ein toller Erfolg. Frank Ritter, der Initiator konnte den Kindern den stolzen Betrag von 4.000 Euro übergeben. Bei seiner kurzen Ansprache dankte er besonders den Helfern, Spendern und Sponsoren, […]

    Scheckübergabe 4.000 Euro
  • HELP Benefiz-Konzert 6. August 2016

    Es gibt Menschen, die nicht unbedingt gesund sind, sondern schwer krank. So der kleine Lukas. Er ist 7 Jahre alt und ist an Leukämie erkrankt. Frank Ritter und der SV Göttschied möchten ihn und seine Familie […]

    Help-Benefiz-6-august-2016
  • HELP Benefizkonzert 2016 – Idar-Oberstein

    Am Samstag, den 9. April 2016 war es wieder so weit, das HELP Benefizkonzert 2016 Schon seit vielen Jahren veranstaltet Frank Ritter aus Idar-Oberstein die HELP-Konzerte. Dabei organisiert er im Vorfeld die Bands, die Halle, […]

    frank ritter
  • Oberstein, vor der Naheüberbauung

    Rudi Franz hat diesen Film noch auf Super8 Film aufgenommen. Natürlich ohne Ton. Es sind einmalige Bilder von Oberstein und der Nahe VOR der Naheüberbauung. Video von Wolfgang Barth

    wolfgang-barth
  • Rhodiniertes Silber

    Rhodiniertes Silber ist eine chemische oder galvanische Beschichtung mit einem Platinmetall, bzw. Rhodium. Chemisch und mechanisch sind solche Überzüge sehr robust. Sie sind ziemlich abriebfest und beständig gegen Korrosion. Die Überzüge haben einen hellen und […]

    silberkristall
  • Rubin

    Die rote Varietät des Minerals Korund bezeichnet man als Rubin. Durch geringe Beimengungen von Chrom entsteht die rote Verfärbung. Nur die roten Korunde heißen Rubine. Der Farbton kann zwischen Blassrot und Dunkelrot varrieren. Allerdings werden […]

    rubin edelstein
  • Topas

    Das Mineral Topas, ein relativ häufig vorkommendes Inselsilikat. Es ist auch unter fälschlichen Namen wie Finder’s Diamant, Mogok-Diamant, Sklaven-Diamant, Sächsicher Diamant und Killiecrankie Diamant bekannt. Topas in seiner reinen Form ist fablos und durchsichtig. Auf […]

    blauer-topas-geschliffen
  • Saphir

    Saphir (veraltend auch Safir) ist eine Varietät des Minerals Korund. Man rechnet dem Saphir alle buntfarbigen und farblosen Varietäten zu. Ausgenommen davon ist der rote Rubin. Heute bezieht sich der Begriff auf die Varianten in […]

    Saphir
  • Rauchquarz

    Rauchquarz, oder auch Morion genannt, ist eine Variation des Minerals Quarz, der durch natürliche oder künstliche Gammastrahlen graubraun (rauchfarben) bis schwarz (Morion) gefärbt wurde. Brauner Rauchquarz ist meist  durchsichtig oder zumindest durchscheinend. Schön ausgebildete Rauchquarz-Kristalle […]

    Rauchquarz